It-Planungsrat
Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Die Kompetenzen der Nachnutzungsprojektleiter:innen bei der organisatorischen Dimension umfassen 3 zentrale Aufgaben. Um den Anschluss von EfA-Leistungen vorzubereiten und zu koordinieren, sollten Sie gemeinsam mit dem Kernteam Nachnutzung die Erfüllung folgender Aufgaben sicherstellen:

Organisationsstrukturen für die Nachnutzungspipeline schaffen

  • Der/die Nachnutzungsprojektleiter:in prüft und dokumentiert übergreifend welche Leistungen wann zur Nachnutzung bereit stehen
  • Der/die Nachnutzungsprojektleiter:in verantwortet die landesweite Organisation der Nachnutzungspipeline

Informationsaustausch gewährleisten

  • Der/die Nachnutzungsprojektleiter:in steht in engem Informationsaustausch mit den Projektleiter:innen der Umsetzungsbegleitteams
  • Der/die Nachnutzungsprojektleiter:in sichert die Wissens-/Erkenntnissynthese zur Nachnutzung im Land
  • Der/die Nachnutzungsprojektleiter:in stellt in Einzelfällen die direkte Einbindung und Information von Kommunen sicher (leistungsspezifisch)

Monitoring und Reporting durchführen

  • Der/die Nachnutzungsprojektleiter:in verantwortet das „Monitoring“ bereits nachgenutzter Leistungen bzw. deren Umsetzungsstand
  • Der/die Nachnutzungsprojektleiter:in stellt das Reporting sicher und informiert die OZG-K in regelmäßigen Abständen zum Umsetzungsstand im Land
  • No labels