It-Planungsrat
Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Nach Abschluss der Umsetzungsplanung für die Leistungen in einem Themenfeld gehen die Themenfelder in die Umsetzungsbegleitung über. Hierfür bleibt die Struktur der Themenfelder (insbesondere Zuschnitt, Federführung, Beteiligte) grundsätzlich bis zum Ablauf der Umsetzungsfrist des OZG erhalten (Entscheidung 2019/01 IT-Planungsrat). Dadurch soll sichergestellt werden, dass die erstellten Artefakte weiterentwickelt und gepflegt werden, die Leistungen als Referenzimplementierung mit der Möglichkeit zur Nachnutzung umgesetzt werden und es verantwortliche Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner gibt, die die Informationen und Ergebnisse an alle von der Umsetzung betroffenen Stellen weitertragen. Hierfür stehen drei unterschiedliche Nachnutzungsmodelle zur Verfügung, die in den folgenden Unterkapiteln beleuchtet werden.

Des Weiteren wurden auf den Ebenen der Umsetzungsbegleitung und Umsetzungsprojekte verschiedene Rollen, Aufgaben und Vorgehen verteilt und definiert um die Umsetzung der OZG-Leistung sicherstellen. So sollten bei Umsetzungsprojekte agile Teams mit Mitarbeitenden der Fachseite sowie weiteren Expert:innen-Rollen aufgesetzt werden. Bei der Umsetzungsbegleitung der Themenfeldern sind hingegen die Verantwortlichkeiten bzgl. der Informations- und Berichtspflichten oder der Zusammenarbeit in den Themenfeldern von Bedeutung.

9.1 Nachnutzung
9.2 Rollen und Aufgaben im Themenfeld während der Umsetzungsbegleitung
9.3 Rollen und Aufgaben in Umsetzungsprojekten 
9.4 Vorgehen in Umsetzungsprojekten


  • No labels