It-Planungsrat
Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

In diesem Abschnitt wird tiefer auf das Modell "Einer für Alle" eingegangen, da insbesondere dieses Modell trotz vieler Vorteile für nachnutzende Länder aus organisatorischer, rechtlicher, finanzieller und technischer Sicht viele Abstimmungen benötigt.

Entlang dieser Dimensionen werden die konzeptionellen Kernaspekte der EfA-Nachnutzung (siehe 10.2.1) sowie relevante Aspekte der EfA Umsetzung aus Perspektive des umsetzenden (siehe 10.2.2) und des anschließenden Landes (siehe 10.2.3) beschrieben. Für die erfolgreiche Umsetzung von "Einer für Alle" ist ein arbeitsteiliges Vorgehen notwendig. EfA-Leistungen erfordern nicht nur eine länderübergreifende Koordinierung, Umsetzungsverantwortliche in anschließenden und umsetzenden Ländern müssen auch intern eng kooperieren, damit ihre Rollen bei der OZG-Umsetzung sinnvoll ineinandergreifen.

10.2.1 Konzeptionelle Kernaspekte der EfA Nachnutzung
10.2.2  EfA-Umsetzung aus der Perspektive des umsetzenden Landes
10.2.3 EfA-Umsetzung aus der Perspektive des anschließenden Landes

  • No labels